S-DAT

S-DAT: Static Heads-Digital Audio Tape. Ehemalige Bezeichnung für die Digitale Compact Cassette, da sie dem professionellem DAT-Aufnahmesystem ähnelte.

S-VCD

S-VCD: Bezeichnet einen optischen Datenträger zur Speicherung von Filmmaterial. Die Auflösung wurde gegenüber der VCD deutlich angehoben und liegt bei …

Weiterlesen …

S-VHS

S-VHS

S-VHS: Super-VHS. Bezeichnet die Erweiterung des VHS-Standards (siehe VHS) die durch besseres (teureres) Band, verbesserte Schreib-/Leseköpfe und höheren FM-Hub (siehe …

Weiterlesen …

S-Video

S-Video: Dieses Signal (siehe Signal) ist qualitativ besser als FBAS (siehe FBAS), weil hier Helligkeit und Farbinformation getrennt übertragen werden. …

Weiterlesen …

S/PDIF

S/PDIF: Sony/Philips Digital Interface. Bezeichnet das Standard-Protokoll für die Übertragung digitaler Daten, wie z. B. Dolby Digital (siehe Dolby Digital) …

Weiterlesen …

SACD

SACD: Super-Audio-CD. Ein gemeinsam von Sony und Philips entwickeltes Aufnahme- und Wiedergabesystem für Musik, das als potentieller Nachfolger der CD …

Weiterlesen …

Sample

Sample: Bei der Digitalisierung von Audio- und Videosignalen wird das analoge Ausgangssignal in regelmäßigen Abständen abgetastet (Samplingrate). Dabei wird das …

Weiterlesen …

Sample-Hold-Effect

Sample-Hold-Effect: Ein senkrechter Strich, der aus einzelnen Pixeln untereinander besteht, lässt sich auf einem LCD- oder Plasma-Fernseher sauber abbilden. Die …

Weiterlesen …

Samplingfrequenz

Samplingfrequenz: Gibt bei digitalen Aufnahmen an, mit welcher Häufigkeit das analoge Signal (siehe Signal) abgegriffen und in digitale Signale umgewandelt …

Weiterlesen …

Samplingtiefe

Samplingtiefe: Die Samplingtiefe ist ein Maß dafür, wie viele Unterscheidungen bei einer Aufnahme möglich sind. Während die Sampling- oder Abtastrate …

Weiterlesen …

Satellit-Lautsprecher

Satellit-Lautsprecher: Lautsprecher zur Wiedergabe von Mittel- und Hochtonfrequenzen. Sie werden zusätzlich für die Basswiedergabe durch einen Subwoofer (siehe Subwoofer) ergänzt.

Satelliten-Receiver

Satelliten-Receiver: Bezeichnet ein Gerät, das zusammen mit einer Antenne dazu in der Lage ist, ein empfangenes Signal so umzuwandeln, dass …

Weiterlesen …

Scan-Converter

Scan-Converter: Bezeichnet ein elektronisches Bauteil, welches die Horizontalfrequenz (siehe Horizontalfrequenz) einer Video- oder TV-Quelle so umwandelt, dass sie optimal für …

Weiterlesen …

Scanrate

Scanrate: Englische Bezeichnung für Horizontalfrequenz (siehe Horizontalfrequenz).

Scart

Scart: Bezeichnet eine Steckervariante, auf der alle möglichen Signale (siehe Signal) übertragen werden. Es kann z. B. eine Übertragung von …

Weiterlesen …

SCDS

SCDS: SCDS bedeutet Closing System Double Shielding und bezeichnet die doppelte Abschirmung des gesamten HiFi-Systems zu einer geschlossenen Einheit gegen …

Weiterlesen …

Schalldruck und Schallpegel

Schalldruck und Schallpegel

Der Schallpegel ist definiert als die Druckänderung, die durch die schwingenden Luftmoleküle hervorgerufen wird. Der Schalldruckbereich, den unser Gehör aufnehmen …

Weiterlesen …

Schallfeld

Schallfeld: Bezeichnet in der Lautsprechertechnik den akustischen Eindruck der Wiedergabe. Hierzu gehören z. B. die Weite, die Tiefe, der Nachhall …

Weiterlesen …

Schallreflexionen

Schallreflexionen: In der Lautsprechertechnik treten Reflexionen z. B. in Form von Streuungen und Brechungen von Schallwellen an scharfen Kanten von …

Weiterlesen …

Schallverteilung

Schallverteilung: Bezeichnet in der Lautsprechertechnik die Ausbreitung des Schalls in einem Raum. Sie definiert sich über einen lautsprecher-spezifischen Abstrahlwinkel (siehe …

Weiterlesen …

Schallwand

Schallwand: Bezeichnet die Vorderseite eines Lautsprechergehäuses, in dem die Chassis (siehe Chassis) befestigt sind.

Schutzschaltung

Schutzschaltung: Bezeichnet eine Schaltung, die Überlastungen an elektronischen Geräten vorbeugen soll. Diese Schutzmechanismen greifen z. B. ein, sobald sich eine …

Weiterlesen …

Schwarzwert

Schwarzwert: Auch Brightness genannt. Der Schwarzwert Bezeichnet das Maß an Helligkeit, das ein Video-Projektionssystem darstellt. Er wird definiert als der …

Weiterlesen …

Schwingspule

Schwingspule: Bezeichnet ein Bauteil eines Lautsprechers. Diese Spule ist an der Membran (siehe Membran) befestigt und taucht in den Luftspalt …

Weiterlesen …

Scrambler

Scrambler: Bezeichnet ein Gerät das zum Verschlüsseln eingesetzt wird. Es verfälscht Signale in einer Weise, dass sie nur unter Einsatz …

Weiterlesen …

Scrambling

Scrambling: Bei einem verscrambelten Fernsehkanal ist das Bild so bearbeitet, dass es für Unbefugte nicht mehr zu betrachten ist. Scrambling …

Weiterlesen …

SDDS

SDDS: Sony Dynamic Digital Sound. Bezeichnet ein Kinotonformat von Sony mit 5 Kanälen hinter der Leinwand, zwei Surround- und einem …

Weiterlesen …

SDI

SDI: Serial Digital Interface. Bezeichnet ein von Sony entwickeltes 10-Bit Interface zur Übertragung digitaler Videodaten. Der SDI Standard wird auch …

Weiterlesen …

SDTV

SDTV: Standard Digital Television. Bezeichnet den Normen- und Qualitätsstandard für digitales Fernsehen. Im Unterschied zu HDTV (siehe HDTV) ist SDTV …

Weiterlesen …

SECAM

SECAM: Séquentiel Couleur A Mémoire. Bezeichnet ein etwa Squentielle Farbspeicherung; französisches Farbfernsehsystem, das nur dort und in einigen wenigen Staaten …

Weiterlesen …

SED

SED: Surface-Conduction-Electron-Emitter-Display. Bezeichnet eine Technik für Bildschirme, die von Canon entwickelt wurde. Die SED-Technik versucht, die Vorteile von Displays auf …

Weiterlesen …

Shuffle

Shuffle: Zufallswiedergabe einzelner Titel.

Shutterbrille

Shutterbrille: Eine Shutterbrille bezeichnet eine Spezialbrille, deren Gläser aus zwei Flüssig-kristallanzeigen bestehen (je eine für das linke und rechte Auge), …

Weiterlesen …

Sicke

Sicke: Bezeichnet in der Lautsprechertechnik die hochflexible Randaufhängung der Membran (siehe Membran).

Siebkondensatoren

Siebkondensatoren: Die Siebkondensatoren gehören zu den auffälligsten Bauteilen im Innenleben eines Verstärkers. Meist kommen sie dort in größerer Zahl vor …

Weiterlesen …

Signal

Signal

Signal: Allgemeine Bezeichnung für Daten, für eine Information, einen Ton oder ein Bild, dessen Inhalt elektrisch verändert wird, um über …

Weiterlesen …

Silberleinwand

Silberleinwand: Um das Polarisationsverfahren nutzen zu können, ist eine silberbeschichtete Leinwand nötig, die das Licht reflektiert. Bei einer Projektion auf …

Weiterlesen …

Single-Ended-Verstärker

Single-Ended-Verstärker: Im Single-Ended-Design wird das durch Wechselspannung beschriebene, komplette Musiksignal (also die ganze Welle) von ein und demselben aktiven Bauelement …

Weiterlesen …

Sinusleistung

Sinusleistung: Die Sinusleistung gibt an, wie hoch die Leistung eines Verstärkers unter Dauerbelastung ist. Zur DIN-Messung wird ein Sinussignal von …

Weiterlesen …

Skating-Kraft

Skating-Kraft: Skating entsteht bei Radialtonarmen, da durch Reibung zwischen Plattenrille und Nadel eine Kraft entsteht, die aufgrund der Kröpfung (also …

Weiterlesen …

Skin-Effekt

Skin-Effekt: Bei einem stromdurchflossenen Leiter baut sich nicht nur um ihn herum, sondern auch im Inneren des Leiters selbst ein …

Weiterlesen …

Smart Circle Surround II

Smart Circle Surround II: Bezeichnet ein von den SRS Labs entwickeltes Mehrkanal-Audio-Format. Smart Circle Surround II ermöglicht die Wiedergabe einer …

Weiterlesen …

SMPTE

SMPTE: Die Society of Motion Picture and Television Engineers entwickelt internationale Normen und Standards im Bereich der professionellen Film- und …

Weiterlesen …

SNR

SNR: Englische Bezeichnet für Rauschspannungsabstand (siehe Rauschspannungsabstand).

Sone

Sone: Bezeichnet ein Maß für die wahrgenommene Lautstärke. Es wurde definiert, dass ein Sinuston von 1 kHz und einem Schallpegel …

Weiterlesen …

Source-Direkt

Source-Direkt: Da jeder Schalter und Regler einen Widerstand für Signale (siehe Signal) bedeutet und somit das Klangbild beeinträchtigt, umgeht Source-Direkt …

Weiterlesen …

Sphärisch

Sphärisch: Bezeichnet das Gegenteil der anamorphen Technik. Das Bild wird hier im korrekten Seitenverhältnis aufgezeichnet. Dies ist also der „Normallfall“.

Spikes

Spikes: Kegelförmige Unterlage aus Metall für Lautsprecher, wobei die Spitze zum Boden gerichtet wird. Empfohlen zur Unterstützung von kraftvollen und …

Weiterlesen …

SPL

SPL: Mit der Sound Presure Level oder Schalldruckpegel wird in der Audiowelt der von Lautsprechern erzeugte Lautstärkepegel bezeichnet. Der SPL …

Weiterlesen …

Sprungantwort

Sprungantwort: Ähnlich wie die Impulsantwort wird die Sprungantwort auf der Zeitachse gemessen, zeigt aber den Verlauf eines Spannungssprunges an, nicht …

Weiterlesen …

Spule

Spule: Bezeichnet ein elektrotechnisches passives Bauelement, welches sich in erster Linie durch seine Induktivität auszeichnet. Die Induktivität beschreibt die Fähigkeit, …

Weiterlesen …

Spurfehlwinkel

Spurfehlwinkel: Der tangentiale Spurfehlwinkel entsteht bei der Wiedergabe einer Schallplatte, da ein Radialtonarm bei der Abtastung nicht die gleiche Bewegungsrichtung …

Weiterlesen …

SR

SR: Spectral Recording. Bezeichnet die Rauschunterdrückung (siehe Rauschunterdrückung) von Dolby. Sie wird zusätzlich auch bei optischen Tonspuren eingesetzt, wie z. …

Weiterlesen …

sRGB

sRGB: Der Farbraum sRGB bezieht sich auf die Farbdarstellung von Kathodenstrahl-Röhren, also handelsüblicher Monitore und Fernsehgeräte. Sowohl für DVD und …

Weiterlesen …

Standlautsprecher

Standlautsprecher: Bezeichnet eine Bauart von Lautsprechern, die meist eine Höhe größer als 50 cm haben.

Stehende Welle

Stehende Welle: Zwischen zwei parallelen Wänden eines Raumes kann es bei ganz bestimmten Frequenzen (siehe Frequenzbereich) und an ganz bestimmten …

Weiterlesen …

Stereo

Stereo: Bezeichnet die Wiedergabe von Audiosignalen auf zwei Kanälen.

Strahlungswiderstand

Strahlungswiderstand: Lautsprecherbezogen gibt der Strahlungswiderstand an, wie effizient dieser die ihm zugeführte elektrische Energie in Schall umwandeln kann: Dieser Sachverhalt …

Weiterlesen …

Stromrückkopplung

Stromrückkopplung: In der Lautsprechertechnik bei aktiven Lautsprechern verwendetes Verfahren zur Reduzierung der akustischen Verzerrung. Dabei wird der Stromdurchfluss in den …

Weiterlesen …

Subpixel

Subpixel: Bezeichnet einen Teil eines Pixels. Jeder Pixel bei Flüssigkristallbildschirmen muss die drei Grundfarben darstellen, daher ist jedes Pixel in …

Weiterlesen …

Subsonic-Filter

Subsonic-Filter: Bezeichnet ein elektronisches Bauteil einer Frequenzweiche (siehe Frequenzweiche) oder eines Verstärkers (siehe Verstärker), das tiefe Frequenzen aus dem Signalstrom …

Weiterlesen …

Subwoofer

Subwoofer: Separater Bass-Lautsprecher. Wird häufig in Kombination mit kleinen Lautsprecher eingesetzt, um die Basswiedergabe zu verbessern.

Subwoofereingang

Subwoofereingang: Die meisten AV-Geräte, die über ein Raumklangsystem (z. B. Dolby Digital) verfügen, haben einen Cinchausgang für einen Aktivsubwoofer. Wenn …

Weiterlesen …

Super-16

Super-16: Bezeichnet ein erweitertes 16-mm-Filmformat. Verbreitet bei TV-Produktionen, kompatibel mit dem 4:3-Fernsehformat, maskierbar auf 16:9-Format.

Super-35

Super-35: Bezeichnet ein Kinofilmformat, in 4.3-Format aufgenommen, welches beim Abspielen im Kino auf Breitwandformat kaschiert; bietet Vorteile für die Übertragung …

Weiterlesen …

Surround-Decoder

Surround-Decoder: Elektronische Schaltung in AV-Komponenten, die die in analogen Stereosignalen enthaltenen Raumklanginformationen ausliest.

Surround-Mode

Surround-Mode: Mit dieser Funktion stellt man den gewünschten Wiedergabebetrieb eines AV-Gerätes (z. B. Surround Receiver) ein. Die meisten Geräte bieten …

Weiterlesen …

Surround-Prozessor

Surround-Prozessor: Bezeichnet ein elektronisches Bauteil eines AV-Receivers, das z. B. für die Decodierung des Dolby Digital Pro-Logic-Signals (siehe Dolby Digital …

Weiterlesen …

Surroundanlage

Surroundanlage: Bestandteil eines Heimkinos. In der Grundausstattung gehören dazu ein Verstärker oder Receiver, Front- und Surroundboxen sowie eine Bild- und …

Weiterlesen …

sYCC601

sYCC601: Bezeichnet einen erweiterten Farbraum, ähnlich wie RGB oder DeepColor als Grundfarbraum. Im Gegensatz zur RGB etc ist mit sYCC601 …

Weiterlesen …

Symmetrische Ein-/Ausgänge

Symmetrische Ein-/Ausgänge: Als die gebräuchlichste Art der Signalübertragung zwischen einzelnen HiFi-Komponenten hat sich das Cinch-Kabel – und damit die asymmetrische …

Weiterlesen …

Sync-Signal

Sync-Signal: Bezeichnet einen Begriff aus der Video-Bildtechnik. Sync steht für Synchronisation. Das Sync-Signal synchronisiert die Bildwechselfrequenz (siehe Bildwechselfrequenz) auf dem …

Weiterlesen …

Sync-Stripper

Sync-Stripper: Bezeichnet eine Weiche, die aus dem Composite-Signal (siehe FBAS) das Sync-Signal (siehe Sync-Signal) herausfiltert; Sync-Stripper kommen zur Anwendung, wenn …

Weiterlesen …