Macrovision

Macrovision

Macrovision: Bezeichnet eines der gängigsten Kopierschutzsysteme für Videokassetten und DVDs, führt jedoch häufig zu Störzeilen im oberen Bildbereich.  

MADI

MADI

MADI: Bezeichnet ein digitales Studio-Tonformat. MADI steht für Multi Channel Audio Digital Interface und dient der Verbindung von digitalen Mehrspurmaschinen …

Weiterlesen …

Real Video

Magnetische Abschirmung

Magnetische Abschirmung: Wenn ein Lautsprecher in der Nähe eines Fernsehgerätes betrieben wird, sollte er magnetisch abgeschirmt sein, um Bildstörungen auf …

Weiterlesen …

Aktiv-Lautsprecher

Magnetostat

Magnetostat: Unter diesem Begriff versteht man einen Lautsprecher, dessen Antrieb nicht in Form einer Schwingspule lokal konzentriert ist, sondern auf …

Weiterlesen …

Magnetton

Magnetton: Bezeichnet ein Verfahren, mit dem die Tonspur und die Bildspur auf einer Rolle vereint werden können. Gegenüber der Lichttontechnik …

Weiterlesen …

Mantelstromfilter

Mantelstromfilter: Schlecht abgeschirmte Antennenkabel, ältere Antennensteckdosen und andere Einflüsse (z. B. unter bestimmten Umständen Telefonkabel- oder dose in der Nähe) …

Weiterlesen …

Mastering

Mastering

Mastering: Bezeichnet das Aufbereiten eines analogen Kinofilmes für die digitale Speicherung auf DVD (siehe DVD) oder Blu-Ray sowie den Prozess …

Weiterlesen …

Matting

Matting: Bezeichnet ein Verfahren, bei dem Teile eines Films abgedeckt werden, um ein anderes Bildformat zu erzeugen.

Maximaler Schalldruckpegel

Maximaler Schalldruckpegel: Im Gegensatz zum subjektiven Begriff Maximallautstärke, beschreibt der maximale Schalldruckpegel einen physikalisch messbaren Wert, den ein Schallwandler unverzerrt …

Weiterlesen …

MC

MC: (engl.) Abkürzung für Musikkassette. MCs haben einen Frequenzgang von ca. 50 – 15.000 Hz.

MD

MD: (engl.) Abkürzung für MiniDisc. Erfunden wurde die MD von Sony. Die MD ist eine kleine, wiederbeschreibbare Digitalscheibe mit Datenreduktion …

Weiterlesen …

Mehrkanalausgang

Mehrkanalausgang: Anschlüsse – meist sechs Cinch-Buchsen – für die Ausgabe von Mehrkanalton in analoger Form.

Mehrwege-Lautsprecher:

Mehrwege-Lautsprecher: Bei hochwertigen Lautsprechern, werden die einzelnen Frequenzbereiche über eine Frequenzweiche auf verschiedene Lautsprecher verteilt. Bei 3-Wegeboxen werden drei Chassis …

Weiterlesen …

Membran

Membran: Mechanisches Bauteil eines Lautsprechers zur Schallentwicklung (meistens rund und trichterförmig).  Eine Membran wird durch ein magnetisches Feld in Schwingung …

Weiterlesen …

Membrananhub

Membrananhub: Bezeichnet die maximale mechanische Auslenkung der Membran in einem Lautsprechersystem. Für eine kräftige Tiefbasswiedergabe und eine hohe Lautstärke ist …

Weiterlesen …

MHP

MHP: Multimedia Home Platform. Bezeichnet einen Standard für die Übertragung und Darstellung interaktiver Inhalte im digitalen Fernsehen auf Basis der …

Weiterlesen …

MIDI

MIDI: Musical Instruments Digital Interface. Daten-Schnittstelle zur Synchronisation von elektronischen Musikinstrumenten und Effektgeräten.

Mikrofon-Vorverstärker

Mikrofon-Vorverstärker: Verstärkt schwache Signale (siehe Signal) von eingebauten Kondensatormikrofonen oder von externen Mikros auf Normalpegel. Um die Klangqualität nicht zu …

Weiterlesen …

Mikrofonie

Mikrofonie: Beschreibt die Eigenheit bestimmter Bauteile, auf Schall bzw. Schwingungsanregung mit Änderung der (elektrischen) Parameter zu reagieren. Während man sich …

Weiterlesen …

Mitteltöner

Mitteltöner: Ein Lautsprecherchassis, welches in einem 3-Wege-System den mittleren Frequenzbereich abdeckt. Beispiel für den Frequenzgang eines Mitteltöners: 1 – 10 …

Weiterlesen …

Modulator

Modulator: Bezeichnet ein elektronisches Bauteil, das Bild- und/oder Tonsignale auf eine Trägerfrequenz überträgt und so ein neues Signal (siehe Signal) …

Weiterlesen …

Moiré

Moiré: Eine Störung des Videobildes. Moiré-Effekte entstehen wenn feine Muster in der Software bzw. Bildquelle sich mit Mustern der technisch …

Weiterlesen …

Monitor-Lautsprecher

Monitor-Lautsprecher: Im eigentlichen Sinne des Begriffs eine Art Referenz-Lautsprecher, der zur Überwachung des Originalsignals oder zum objektiven Vergleich eines Wiedergabesignals …

Weiterlesen …

Monopol-Lautsprecher

Monopol-Lautsprecher: Die meisten Lautsprecher strahlen den Schall nur nach vorn ab. Man bezeichnet sie deshalb auch als Direktstrahler oder – …

Weiterlesen …

Mp3

Mp3: Ein von Thomson und Wissenschaftlern des Fraunhofer Instituts entwickeltes Komprimierungsverfahren für Audio-Dateien. Nicht hörbare Signalanteile und mehrfach vorkommende Sequenzen …

Weiterlesen …

MP3-HD

MP3-HD: Auch wenn AAC immer beliebter wird, gibt es noch ausreichend Freunde der MP3. Thomson hat im März 2009 eine …

Weiterlesen …

Mp3-Player

Mp3-Player: Gerät/Software zur Wiedergabe von MP3-Dateien.

MP3-SX

MP3-SX: MP3 SX soll eine klanglich stabile Wiedergabe von Stereo-Material im Multikanalton sowie die Wahrnehmung von Sängern und Soloinstrumenten in …

Weiterlesen …

MPEG 4

MPEG 4: Bezeichnet einen MPEG-Standard (ISO/IEC-14496), der u. a. ein Verfahren zur Video- und Audiokomprimierung beschreibt. Ursprünglich war das Ziel …

Weiterlesen …

MPEG-1

MPEG-1: Bezeichnet einen 1991 veröffentlichten Standard zur verlustfreien Audio- und Video-Kompression. In der Entwicklungsphase Anfang der 80ger Jahre war das …

Weiterlesen …

MPEG-2

MPEG-2: MPEG-2 ist eine Erweiterung des MPEG-1-Standards. MPEG-2 zeichnet sich dadurch aus, dass es besser auf das Zeilensprungverfahren (siehe Zeilensprungverfahren) …

Weiterlesen …

MPEG-7

MPEG-7: MPEG-7 ist im Gegensatz zu MPEG-1, MPEG-2 und MPEG-4 kein Kompressionsstandard für Video- oder Audiodaten. Es wird benutzt, um …

Weiterlesen …

MPEG-Audio

MPEG-Audio: Digitales Tonkodierungsverfahren der MPEG, das bis zu 7.1 diskrete Kanäle unterstützt und mit variabler Datenrate arbeitet. Unterschieden wird zwischen …

Weiterlesen …

MPEG-Video

MPEG-Video: Kompressionsverfahren der MPEG für digitalisierte Videodaten unter Anwendung von Datenreduktion. MPEG-1-Video reduziert das analoge Videosignal von rund 110 Mb/s …

Weiterlesen …

Multimedia

Multimedia: Weitgefasster, allgemeiner Begriff für Home-Entertainment-Anwendungen, die mit mehr als einem Medium arbeiten, typischerweise z. B. ein Computer, der mit …

Weiterlesen …

Multiplex

Multiplex: Unter dem Multiplexverfahren versteht man das Zusammenführen verschiedener Audio-, Video- und Datensignale zu einem gemeinsamen Transportstrom. Es kann mehrere …

Weiterlesen …

Multiroom-System

Multiroom-System: Bezeichnet ein System, das es ermöglicht, von einer zentralen Stelle im Haus mehrere Räume zu beschallen oder mit Video …

Weiterlesen …

Multiscan

Multiscan: Bezeichnet eine Eigenschaft eines Video-Displays, sich automatisch in seiner Horizontalfrequenz und Vertikalfrequenz denen der jeweiligen Eingangssignale anzupassen. Ein Linedoubler …

Weiterlesen …

MUSE

MUSE: Multiple Sub-Nyquist Sampling Encoding. Bezeichnet eine Fernsehnorm für japanische analoge HDTV-Übertragungen. Nach dem MUSE-Verfahren werden noch immer HDTV-Programme via …

Weiterlesen …

MUSICAM

MUSICAM: Bezeichnet ein digitales Verschlüsselungsverfahren, das im Normenwerk der MPEG als Layer 2 eingetragen ist. Hat heute jedoch nur noch …

Weiterlesen …

Musikbelastbarkeit

Musikbelastbarkeit: Bezeichnet die Kurzzeitbelastung, die ein Lautsprecher durch ein vom Verstärker ausgegebenes Signal (siehe Signal), aushält, ohne dass er Schaden …

Weiterlesen …