Home » QLED vs. OLED

QLED vs. OLED

Wenn Du auf der Suche nach einem neuen Fernseher bist, wirst Du vermutlich auf die Begriffe QLED und OLED stoßen. Aber was steckt eigentlich hinter diesen Bezeichnungen und welche Display-Technologie ist die bessere Wahl für Dich?

Was sind QLED und OLED?

QLED und OLED sind zwei verschiedene Arten von Bildschirmtechnologien, die für die Anzeige von Inhalten auf Geräten wie Fernsehern, Monitoren und Smartphones verwendet werden. Beide Technologien haben ihre Vor- und Nachteile und werden je nach den Anforderungen und Vorlieben der Verbraucher ausgewählt.

QLED steht für „Quantum Dot Light Emitting Diode“ und ist eine Weiterentwicklung der traditionellen LCD-Technologie (Liquid Crystal Display). QLED-Bildschirme verwenden winzige Kristalle, sogenannte Quantum Dots, die Licht emittieren, um Bilder anzuzeigen. Diese Quantum Dots sind in der Lage, ein breites Spektrum an Farben zu produzieren und somit ein sehr realistisches und farbenfrohes Bild darzustellen. QLED-Bildschirme haben auch eine sehr hohe Helligkeit und sind in der Lage, sehr dunkle und helle Bereiche auf dem Bildschirm genau darzustellen.

OLED steht für „Organic Light Emitting Diode“ und ist eine andere Art von Bildschirmtechnologie, die auf der Verwendung organischer Materialien beruht, die Licht emittieren, um Bilder anzuzeigen. Im Gegensatz zu QLED-Bildschirmen, die eine Hintergrundbeleuchtung benötigen, um Inhalte anzuzeigen, emittieren OLED-Bildschirme ihr eigenes Licht und sind daher in der Lage, sehr dünne und leichte Geräte herzustellen. OLED-Bildschirme haben auch eine sehr hohe Kontrastrate und können sehr dunkle und helle Bereiche auf dem Bildschirm darstellen, ohne dass es zu Verzerrungen kommt.

Vor- und Nachteile OLED

Der größte Vorteil von OLED-Technologie ist Arbeitsweise. Da OLEDs direkt mit einer Spannung von ein bis fünf Volt betrieben werden, wird weniger Strom benötigt, um Helligkeit und Farben zu erzeugen. Dies ist besonders wichtig, wenn Menschen für bestimmte Geräte eine optimale Energieeffizienz benötigen. Generell können OLEDs heller leuchten, was bedeutet, dass ihr Abstrahlwinkel besser ist als der von LCDs.

Auf der anderen Seite gibt es auch einige Nachteile, die berücksichtigt werden sollten. Obwohl sie im Allgemeinen robuster sind als LCDs, sind sie nicht völlig unzerstörbar. Die Laufzeit einer OLED-Leuchtdiode kann niedriger sein, da die Farben über die Zeit ausbleichen können. Ein weiterer Nachteil ist, dass OLEDs heller sind als LCDs, sodass sie bei starken Lichtverhältnissen etwas schwieriger abzulesen sind.

Vor- und Nachteile QLED

Der wichtigste Vorteil eines QLED-Fernsehers ist seine erstaunliche Bildqualität. Die Verwendung von Quantenpunkten sorgt dafür, dass die Farben lebendig und die schwarzen Tiefen sehr dunkel sind. Es gibt auch eine große Auswahl an Farbskalen, die Deinen Augen viel Freude bereiten werden. Um diese Bildqualität noch zu verbessern, hat QLED eine hohe Kontrastschärfe, was bedeutet, dass selbst die kleinsten Unterschiede klar sichtbar sind.

Ein weiterer großer Pluspunkt von QLED ist, dass es über eine breite Palette von Anschlussmöglichkeiten verfügt, einschließlich HDMI und USB, um viele verschiedene Geräte an Deinen Fernseher anschließen zu können. Darüber hinaus hat es aufgrund seiner hohen Sichtbarkeit einen eindrucksvollen Schwarzwert, sodass schwarz auf dem Bildschirm schwarz aussieht und nicht „grafittiert“.

Obwohl es eine Vielzahl von Vorteilen gibt, sind auch einige der Nachteile zu beachten. Einer der größten Nachteile ist der höhere Preis im Vergleich zu anderen Fernsehtechnologien. Da QLED nicht nur teuer, sondern auch schwieriger zu produzieren ist, ist es normalerweise am teuersten auf dem Markt. Darüber hinaus verursacht die Verwendung von Quantenpunkten eine höhere Lichtemission als andere LED- und LCD-Fernsehtechnologien, was bedeutet, dass sie heller sind, aber ihre Lebensdauer geringer ist als andere Technologien.

QLED vs OLED

Der erste Unterschied zwischen OLED und QLED besteht im Bildschirm. OLED-Fernseher verfügen über ein bewährtes organische LED-Display-Design, das Bilder in lebendigen Farben und sehr detaillierten Mustern liefert. Aufgrund des leistungsstarken Kontrasts und der unglaublichen Farbraumabdeckung sehen die Farben auf OLED-Fernsehern sehr realistisch aus. Dazu kommt, dass OLEDs keine Hintergrundbeleuchtung benötigen, was zu einer authentischeren Wiedergabe von hellen und dunklen Bereichen führt.

QLED-Fernseher verfügen im Gegensatz zu OLEDs über ein Film-Substrat und direkte LEDs, die eine intensive, lebendige Farbwiedergabe ermöglichen. Im Vergleich zu OLED-Fernsehern bieten sie ein solides Kontrastverhältnis und erzeugen tiefe Schwarztöne, die den Blick auf die Bildschirmdetails und die Bildqualität erleichtern. Zusätzlich profitieren sie von einer verbesserten Helligkeit und einem größeren Farbraum als ihre OLED-Pendants.

Der zweite Unterschied zwischen OLED und QLED ist die Art der Hintergrundbeleuchtung. OLED-Fernseher verwenden eine pixelbasierte Hintergrundbeleuchtung, was bedeutet, dass die Pixel direkt beleuchtet werden. QLED-Fernsehen hingegen nutzen eine einzelne, effizientere, mehrstufig angesteuerte Hintergrundbeleuchtung, die sich gleichmäßig im gesamten Bildschirm ausbreitet und eine hellere Helligkeit als ein OLED-Fernseher bietet.

Darüber hinaus ist die Energieeffizienz ein weiterer Faktor, den man beim Vergleich von OLED und QLED berücksichtigen muss. QLED-Fernseher sind im Vergleich zu OLED-Fernsehern effizienter und verbrauchen weniger Energie als die OLEDs.

Das Wichtigste in Kürze

Kurz gesagt, OLED- und QLED-Fernseher bieten jeweils einzigartige Vor- und Nachteile. Beide Arten von Fernsehern ermöglichen eine sehr realistische Bildqualität, bieten jedoch unterschiedliche Features und Funktionen. Wenn Du bei Spielen und Filmen ein reiches und realistisches Farbspektrum schätzen, ist OLED die bessere Wahl. Wenn Du jedoch mehr auf Qualität und Kosteneinsparungen achtest, dann ist ein QLED-Fernseher der richtige Weg.

Quellen