Skip to main content

Die besten Smartwatches 2018 im Test

Obwohl es Smartwatches schon sehr lange gibt, konnten sie sich erst vor kurzem im „Mainstream“ etablieren. Firmen wie Samsung, Apple, Asus, Huawei und viele andere arbeiten Tag und Nacht daran, die Uhren zu verbessern und sorgen dafür, dass die Erfahrungen mit Smartwatches merklich besser werden.

Smartwatches im Test

Smartwatches im Test

Inmitten dieser neuen Entwicklungen ist der Verbraucher, dessen traditionell geprägtes Vertrauen weiterhin den mit großer Präzision, sowie Perfektion hergestellten Uhren gehört. Dies führte nicht nur zu zahlreichen Debatten über die Brauchbarkeit von Smartwatches, sondern auch zum „Fluch des Armbanduhren-Konzepts“.

Dennoch gibt es Menschen, die es bevorzugen, all ihre Informationen vom Smartphone auch am Handgelenk zu haben. Die Vereinigung von Funktionen in ein gemeinsames Ökosystem macht Smartwatches nicht nur sehr nützlich, sondern schafft einen eigenen neuen Markt.

 

Unsere Kaufempfehlungen:

 

Die besten Smartwatches 2018 im Test

Dies hat es den Herstellern ermöglicht, immer bessere Smartwatches auf den Markt zu bringen, sodass der Verbraucher ein Gefühl der Wahl entwickelt, wenn es darum geht das richtige Produkt, welches all ihre Ansprüche an ein Wearable stillt, zu finden.

Funktionen wie Herzfrequenz-Monitore und eine Fülle anderer Sensoren haben Ihren Weg in die Smartwatches gefunden und ermöglichen es ihnen, das Erlebnis mit dem Gerät noch weiter zu verbessern. Da der Markt an diesem Punkt mit Smartwatches aller Art überflutet wurde, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die besten Smartwatches auf dem Markt miteinander zu vergleichen. Dazu werden wir uns die wichtigsten Informationen über die Uhren anschauen.

 

1. Pebble Time Smartwatch – Günstig und Einfach

 

Während einige Unternehmen versuchen einen Durchbruch im Smartwatch-Markt zu schaffen, hält Pebble die Dinge einfach und spricht so Leute wie mich, die Einfachheit gegenüber allem anderen bevorzugen, an. Ich begrüße die Pebble Time Smartwatch, eine sehr simple und wahrscheinlich eine der günstigsten Smartwatches in dieser Liste.

Pebble 401SLR Steel Smart Watch

Pebble 401SLR Steel Smart Watch

Das Öffnen der Schachtel überraschte mich durch und durch, denn die Uhr wurde einfach in die Schachtel gelegt und wirkte sehr minimalistisch. Die Kunden können bei der Auswahl des Armbands ihrer Smartwatch zwischen einem Gummi- und einem Stahlarmband entscheiden. Meine Uhr kommt mit dem Stahlband, und ich muss sagen, dass sie für den bezahlten Preis wirklich sehr hochwertig aussieht.

Die Pebble Time Smartwatch verfügt über ein immer sichtbares, reflektierendes Farbdisplay, das gut aussieht und sich verdunkelt, wenn Sie es unter direkter Sonneneinstrahlung betrachten. Sie ist spritzwassergeschützt und erlaubt so ihrem Besitzer, die Uhr auch in der Dusche oder im Regen zu tragen.

Ich freue mich sagen zu können, dass die Uhr auch eine recht ordentliche Akkulaufzeit hat. Diese betrug bei mir 4 Tage. Ich muss jedoch darauf hinweisen, dass ich sie zwischenzeitlich meine Uhr etwas, jedoch nie vollgeladen habe. Nichtsdestotrotz ist die Akkulaufzeit für eine Smartwatch sehr gut.

Die Uhr verfügt außerdem über einen integrierten Speicher, wo man seine mit Betriebssystem kompatiblen Apps speichern kann. Obwohl mir eine Smartwatch ohne eingebauten Speicherplatz nichts ausmacht, finde ich es gut, dass es dieses Feature gibt. Natürlich können mit all dem Speicher auf der Uhr zahlreiche Medien und Apps verwalten und speichern.

Eine weitere interessante Sache, die ich an dieser Uhr man, ist die Tatsache, dass sie Watchfaces unterstützt, die sowohl auf Android, als auch für iOS nutzbar sind. Das bedeutet, dass Sie die Oberfläche der Smartwatch nach Ihrem Belieben gestalten können. Die Mehrheit der unterstützten Apps ist ebenfalls kostenlos.

Es gibt einige Dinge, die ich an der Pebble Time nicht mag. Es gibt Fitness Trecker, obwohl es auch in der Uhr Sensoren gibt. Des Weiteren sehen die verwendeten Apps sehr minimalistisch aus. Auch das Display ist bei hellem Tageslicht etwas zu dunkel und das Ablesen der Uhr wird erschwert.

Ein anderes Problem, welches ich hier ansprechen muss ist, dass es obwohl es zahllose Watchfaces gibt, die Qualität dieser doch sehr schwankt. Neben einigen sehr tollen Apps und Watchfaces findet man deshalb auch manchmal eine Menge sehr Schlechte.

Schlussendlich möchte ich mein größtes Problem mit der Uhr ansprechen, nämlich dass sie keinen Touchscreen hat. Dies macht die Navigation eine wenig schwer für mich, besonders wenn ich Sachen schnell erledigen möchte.

Mein Fazit: Die Pebble Time Smartwatch ist eine super Sache für Leute, die nach der besten Smartwatch für unter 100 € suchen. Sie ist nicht teuer, sieht minimalistisch aus, hat eine Menge Features und eine lange Akkulaufzeit. Über einige kleinere Unannehmlichkeiten kann man hinwegsehen.

 

JETZT ZUM SHOP

 

2. Samsung Gear S3 – Modern mit einer Menge Features

 

Seit Jahren dominiert die Samsung Gear-Serie den Smartwatch-Markt und das zurecht. Das passiert, wenn man gutes Marketing und herausragende Produkte miteinander verbindet. Die Gear S3 ist absolut eine meiner Lieblingssmartwatches.

Schon beim Auspacken kann man sagen, dass es eine gute Uhr ist. Die S3 nutzt all die guten Eigenschaften vergangener Modelle und fügt in der neusten Version noch mehr nützliche Funktionen hinzu. Natürlich kostet sie im Vergleich mehr, als einige andere Uhren in dieser Liste. Das ist aber auch in Ordnung.

Samsung Gear S3

Samsung Gear S3

Bereits beim ersten Betrachten bietet die S3 ein hochwertiges Äußeres. Dies wird durch die Nutzung von qualitätsmäßig höheren Materialien während des Baus erreicht. Die Uhr kann nicht nur als modisches Accessoire getragen werden, sondern fühlt sich wie eine Premium Smartwatch an.

Im Unterschied zu anderen Smartwatches auf dem Markt nutzt die Uhr kein Android basiertes OS, sondern ein eigens von Samsung entwickltes OS namens „Tizen“. Vor meiner Rezension hatte ich Zweifel an diesem OS, da es etwas Neues und Unbekanntes für mich war.

Glücklicherweise kann ich nach einer Woche Nutzung sagen, dass das OS vielversprechend wirkt, jedoch durch den Mangel an Apps einige potenzielle Nutzer verschrecken könnte. Nach einem von Samsung veröffentlichten Update ist es nun möglich, seine Spotify-Playlist auf dem 4 GB Speicher der Uhr offline zu sichern.

Diese Funktion macht das Leben um einiges einfacher, weil Ich nicht länger auf eine Internetverbindung angewiesen bin, um draußen Musik zu hören. Die Gear S3 hat ein animiertes Display, welches immer an ist. Anders als andere Uhren nutze ich sie täglich und bin von Samsungs Display beeindruckt.

Eine weitere großartige Sache die ich an der Gear S3 schätze, ist die Tatsache, dass sie mit einer Menge Fitness-Trackern jeder Art kommt. Während einige Menschen die Zugriffsrechte der Uhr als vielleicht skeptisch betrachten, finde ich um ehrlich zu sein, dass es kein großes Problem darstellt.

Die Gear S3 bietet außerdem ein großes und intuitives Interface, welches meiner Meinung nach zu den besten auf dem Smartwatch-Markt zählt. All diese super Features in Kombination machen sie zu einer Top Smartwatch. Dennoch habe ich einige Bedenken, die ich ansprechen möchte.

Die Uhr sieht sehr klobig am Handgelenk aus. Das hängt natürlich auch von den Handgelenken selbst ab. Diese Thema ist sehr subjektiv betrachtet, jedoch glaube ich, dass es wichtig ist, es anzusprechen. Eine andere Enttäuschung war es zu sehen, dass es kaum nützliche Apps gab.

Das kommt daher, dass Tizen immer noch ein Smartwatch OS in Entwicklung ist. Jedoch wird es immer besser und besser. Wenn Ihnen diese kleinen Unannehmlichkeiten egal sind, dann kann ich Ihnen sagen, dass die Samsung Gear S3 definitiv zu den besten Smartwatches des Jahres 2017 gehört.

 

JETZT ZUM SHOP

 

3. Xiaomi Amazfit – Preiswerte Uhr mit großer Akkulaufzeit

 

Xiaomi ist eine der besten Firmen im Markt und hat in der Vergangenheit einige fantastische nutzerfreundliche sowie preisgünstige Produkte vorgestellt. Ihre Smartphones, aber auch anderes Zubehör, waren immer preiswert. Heute schaue ich mit eine ihrer Smartwatches an und werde versuchen der Xiaomi Amazfit einen angemessenen Platz in dieser Liste zu geben.

Ich liebe es, wie Xiaomi ihre Produkte gestaltet und ihnen einen High End Aussehen gibt. Meistens nutzen sie hochwertige Komponenten und Materialien. Dies beseitigt jeden Zweifel, ob es sich um ein qualitativ hochwertiges Produkt handelt oder nicht.

Xiaomi Amazfit

Xiaomi Amazfit

Die Amazfit beeindruckt mit einem schönen Aussehen und verbautet Qualität. Sie findet genau die richtige Balance zwischen klassischen und auffällig

en Elementen. Sie nutzt die selben transreflektiven Displays, die mehr und mehr im Großteil der Smartwatches zum Einsatz kommen.

Das Display ist gut zu Lesen, hell genug und sieht ansehnlich aus. Ein anderer Vorzug der Xiaomi Amazfit ist deren Akkulaufzeit. Vollgeladen hält der Akku zwischen 3-5 Tagen aus. Dieses Ergebnis ist zweifelsohne eine der besten Ergebnisse, die ich bei einer Smartwatch jemals gesehen habe.

Eine gute Sache an der Xiaomi Amazfit ist, dass sie nicht viel Geld kostet. Wenn man auf der Suche nach einer preiswerten Smartwatch ist, kann man sich diese auch mit einem kleinen Budget leisten. Mit der Xiaomi Amazfit bekommt man außerdem Funktionen wie Bluetooth, GPS und eine Menge an Sensoren sowie Fitness-Tracker mitgeliefert.

Auf dem Papier sieht die Uhr wie ein Komplettpaket aus, also fast wie eine perfekte Smartwatch. Dennoch gibt es einige Dinge, die nicht so gut. Angefangen bei der umständlichen und unübersichtlichen Firmware. Dieses Problem ließe sich mit einem Update beheben, jedoch muss man vorerst damit leben.

Eine andere Sache, die man über die Smartwatch wissen sollte, ist, dass die mitgelieferte App den Grundnutzen erfüllt, jedoch nicht mehr. Die Fitness Anwendungen sind ebenso limitiert und zu guter Letzt nutzt die Uhr ein hauseigenes Ladedock.

Diese Themen lassen zwar Besorgnis aufkommen, jedoch werden sie Ihre Gesamterfahrung mit dem Gerät, wenn es um das Thema Benutzerfreundlichkeit geht, nicht beeinflussen. Man kann nicht abstreiten, dass die Xiaomi Amazfit eine wundervolle Smartwatch ist und einer Menge Leute gefallen wird.

Es fehlt jedoch an ausgereiften Funktionen und die „Companion App“ ist auch nicht wirklich gut. Diese Fehler können aber noch in der Weiterentwicklung behoben werden.

 

JETZT ZUM SHOP

 

4. Huawei Watch 2 – Leichtgewicht und komfortabel

 

Meiner Meinung nach ist Huawei eines der Unternehmen, welches versuchte, Smartwatches für Nutzer relevant zu machen, indem es Designelemente von traditionellen Uhren mit den hochentwickelten Funktionen von Smartwatches kombinierte. Die Huawei Watch 2 ist das Ergebnis von dem, was bisher erreicht wurde.

Die Huawei Watch 2 kommt mit Android Wear 2.0. Dieses stellt eine große Verbesserung zur ersten Version dar, da zahlreiche neue Features im und wichtige Bugfixes gemacht wurden. Mir ist bewusst, dass es für alle Smartwatches wichtig ist, komfortabel und leicht am Handgelenkt sitzend zu sein. Meiner Meinung nach hat Huawei mit seiner Watch 2 hier alles richtig gemacht.

Huawei Watch 2

Huawei Watch 2

Die Uhr kann den ganzen Tag lang, ohne sich dabei unwohl oder mit der Uhr überfordert zu fühlen, getragen werden. Wenn man beachtet, dass die Uhr im Vergleich zu anderen Smartwatches mehr kostet, ist es für den Benutzer nur fair, viele Auswahloptionen zu haben.

Sie hat viele Sportsensoren und Fitness Sensoren, doch das ist noch nicht alles. Die Uhr hat auch noch eine Funktion, die sie „Echtzeit-Workout-Führung“. Diese Funktion eignet sich perfekt für jeden Faulpelz und eben die, die auf auf diese Funktion setzen.
Dank einer Vielzahl an Sensoren, die in der Uhr verbaut wurden, wird das Sportmachen erleichtert. Ihnen wird ermöglicht, fast alle Aktivitäten erfassen zu lassen. Außerdem machte es mich glücklich festzustellen, dass der Akku der Watch fast 2 Tage gehalten hat.

Für diejenigen, die mehr wollen freut es mich zu sagen, dass die Watch 2 mit Bluetooth und NFC kommt. Das macht das gesamte Android Pay System sehr viel einfacher, besonders in Ländern, wo es verfügbar ist. Wenn man Android Pay nutzt, erübrigt sich das Mitnehmen von Geld gänzlich.

Obwohl ich sehr glücklich mit der Huawei Watch 2 war, gibt es einige Sachen, die ich ändern würde, wenn ich könnte. Das Design ist nicht die beste Eigenschaft der Uhr. Es ist schlicht gehalten und inspiriert leider wenig. Das wird Huawei höchstwahrscheinlich bei der nächsten Watch verbessern.

Das Design-Problem führt außerdem zu einem weiteren Problem, nämlich dem zu kleinen Bildschirm mit zu dünnen Rändern. Dieses Problem könnte man lösen, indem das Display etwas größer wäre und man die Ränder angemessen anpassen kann.

Mein Fazit ist, dass die Huawei Watch 2 eine super Smartwatch mit einigen Einbußen ist, welche den Verbraucher jedoch nicht vom Kauf abschrecken sollten. Das macht die Huawei Watch 2 zu einer der besten Smartwatches 2017 und definitiv empfehlungswürdig.

 

JETZT ZUM SHOP

 

5. Apple Watch Series 3 – Gut für Fitness

 

Obwohl Apple die Smartwatch nicht erfunden hat, gibt es keinen Zweifel daran, dass die Hingabe der Firma und deren Partizipation an der Etablierung der Smartwatch groß waren. Ich habe fast alle Apple Produkte, die während meines Lebens auf den Markt kamen auch genutzt.

Eine Sache, die man auf jeden Fall sagen kann ist, dass die Beständigkeit ein Punkt ist, bei dem viele Firmen nicht mithalten können. Die Apple Watch kann als Statement von Apple verstanden werden, dass sie wissen, was sie tun. Meiner Meinung bedarf die Series 3 keiner Einführungsrede.

Apple Watch Series 3

Apple Watch Series 3

Mit der neuen Generation schreitet die Apple Watch einen Schritt vorwärts und macht Dinge besser, als sie waren. Man bekommt immer noch eine ähnliche Unboxing Erfahrung und sogar die Uhr sieht nicht viel anders aus, verglichen mit der ersten Version. Allerdings ist es wichtig zu bemerken, dass sich unter der Haube deutlich etwas getan hat.

Als ich die Uhr zum erste Mal anschaltete, wurde ich von dem atemberaubenden OLED Display umgehauen. Es ist hell und schön. Ob Sie es glaube oder nicht: Das Display der Smartwatch hat 1.000 Nits an Helligkeit. Das ist ein sehr hoher Wert an Helligkeit für eine Smartwatch und bringt mich dazu, mich in das Display zu verlieben.

Glücklicherweise ist das Display nicht die einzig gute Sache an der Uhr. Sobald es zum Fitness-Tracking kommt, brilliert die wohl ausgereifteste Smartwatch am Markt. Es gibt so viele Fitness-Tracking Features und Sensoren, dass man nie müde wird, neue zu entdecken.

Nicht nur die Sensoren sind gut, sondern auch die Apps, die diese steuern. Apple hat wahrlich viel Arbeit und Zeit in die Entwicklung von watchOS 4 gesteckt. Die Uhr kommt außerdem mit GPS, welches das Tracking verfeinert und dem Nutzer erlaubt, seine Aktivitäten ohne Komplikationen sehr einfach zu dokumentieren.

Die Akkulaufzeit entspricht ungefähr dem selben Wert des Vorgängermodells, circa 18 Stunden. Ich denke, dass das bei normalem Nutzungsverhalten eine Akkulaufzeit von 2-3 tagen eine sehr solide Leistung darstellen. Sicherlich wird die Akkulaufzeit von Nutzer zu Nutzer unterschiedlich sein, aber für mich hat sie vollkommen ausgereicht.

Apple ist ein Unternehmen, das sich hauptsächlich auf Performance fokussiert und sogar seine alten Geräte sind noch immer relevant wegen deren guter Leistung. Die Performance der Apple Series 3 Watch ist nicht nur sehr schnell, sondern reagiert auch sofort auf Befehle des Nutzers. So wird das einfache Navigieren des Nutzers durch das Menü gewährleistet.

Die Watch ist erhältlich in vielen Ausführungen, und die Auswahl hängt von persönlichen Präferenzen ab:

38mm & 42mm aluminum (Silver, Space Grey, and Gold)
38mm & 42mm Nike+ (Silver and Space Grey aluminum with custom Sport bands)
38mm & 42mm steel (Silver and Space Black steel)
38mm & 42mm Edition (White and Grey Ceramic with Soft White/Pebble and Grey/Black Sport band)
38mm Hermès (Marine Gala Leather Single Tour Eperon d’Or, Indigo Swift Leather Double Tour, Fauve Barenia Leather Double Tour)
42mm Hermès (Noir Gala Leather Single Tour Rallye, Indigo Swift Leather Single Tour, Fauve Barenia Leather Single Tour, Ébène Barenia Leather Single Tour Deployment Buckle, Fauve Barenia Leather Single Tour Deployment Buckle)

Zusammenfassend bietet die Apple Watch Series 3 eine gute Option für all diejenigen, die sicherstellen möchten, dass ihre Smartwatch-Erfahrung gut verläuft. Die Uhr hat eine super Akkulaufzeit und einen schönen Bildschirm, was Leuten erlaubt, die Uhr in vollen Zügen zu genießen.

Die einzige Sache, die ich nicht möchte war, dass sie immer noch genauso wie die erste Version aussieht. Aber auch diese Aussage ist komplett subjektiv und sollte kein allzu großes Problem für potenzielle Käufer darstellen.

JETZT ZUM SHOP

 

6. Fazit zu den besten Smartwatches

 

Für mich, einen Nutzer von traditionellen teueren Uhren, war keine leichte Aufgabe Smartwatches zu begutachten. Das war das erste Mal, dass ich sie ernst genommen habe und ich bin froh, dass ich das gemacht habe. Während meine traditionelle Seite auch weiterhin eine analoge Uhr einer Smartwatch vorzieht, gibt es nun auch die Seite, die Smartwatches nicht mehr als nutzlos empfindet.

Einfach gesagt sind Smartwatches für Leute gemacht, die sie auch wirklich nutzen möchten. Ich habe verstanden, dass sie nicht hier sind, um traditionelle Uhren zu verdrängen. Das können sie nämlich nicht. Sie sollen den Menschen lediglich eine neue und andere Erfahrung bieten.

Wenn man das in Gedanken behält, hat es viel Spaß gemacht, all diese tollen Smartwatches näher zu betrachten. Der Start meines Test lief zwar nicht reibungslos ab, da manche Geräte in bestimmten Situationen zu Verwirrung geführt haben. Aber nachdem so viel harte Arbeit in die Tests dieser tollen Uhren geflossen ist und nachdem ich über sie geschrieben habe, kann ich sagen, dass ich hoffe, in Zukunft noch mehrere von ihnen zu testen.

Wenn Sie jetzt meinen, dass ich eine super Smartwatch in dieser Liste vergessen habe, dürfen Sie es mich sehr gerne wissen lassen. So kann ich sie mir im Nachgang anschauen und sie ausprobieren. Ich fühle mich nun nicht mehr wie vor meinem Test von Smartwatches angegriffen.

 

6.1 Liste von Funktionen, die man bei einer Smartwatch suchen sollte

Obwohl es keine schwere Aufgabe ist eine Smartwatch zu kaufen, ist es wichtig für uns zu wissen, dass nicht alle Smartwatches gleich sind. Einige kommen mit ihrer eigenen List an exklusiven Funktionen, welche auf anderen Smartwatches fehlen.

Ds ist jedoch nicht das Einzige, denn verschiedene Uhren nutzen verschiedene Betriebssysteme. Zum Beispiel ist Android OS ein häufig genutztes OS in Smartwatches von den Herstellern Huawei, LG, Asus und Samsung, während watchOS das Betriebssystem von Apple ist.

Es gibt noch andere Features die entweder da sind, oder einfach aufgrund vom Preis bei manchen Uhren fehlen. Für jeden, der auf dem Markt nach einer neuen Smartwatch sucht, sind all diese Informationen überwältigend, genauso wie es für mich am Anfang meiner Recherche war.

Um herauszufinden, welches die besten Smartwatches 2017 sind, ist es wichtig zu wissen, welche Funktionen man bei einer Smartwatch sucht. Diese Features können auch als „Gimmicks“ von Leuten, die diese Funktionen nicht nutzen, betrachtet werden. Generell sind sie so oder so hilfreich.

 

6.2 Option für Sprachbefehle

Sprachbefehle haben eine starke Entwicklung durchgemacht in der Art wie sie funktionieren. Vergangen sind die Tage als Sprachbefehle in irrwitzigen Antworten oder alles in allem unnützen Informationen resultierten. Dank den Assistenten wie Siri und Google Assistant sind Sprachbefehle besser als jemals zuvor.

Es ist nur normal anzunehmen, dass diese Befehle sehr hilfreich sind, wenn es um Smartwatches geht. Besonders wenn man möchte, dass die Uhr einen Text öffnet, Ihnen etwas vorlesen soll oder die andere kontextbasierende Informationen von einer App ausgeben soll.

Natürlich gibt es Leute, die dieses Feature aus welchen Gründen auch immer nicht nutzen möchten. Dennoch ist es immer gut eine Art Sprachbefehl zu haben, weil es Ihnen in vielen Situationen helfen kann.

 

6.3 Unterstützung für das Abspielen von Medien

Diese Funktion mag nicht für jeden hilfreich sein, aber ich liebe es, die Möglichkeit zu haben, Musik auf meiner Smartwatch abzuspielen während ich jogge. Das Konzept ist ziemlich einfach, da die meisten Smartwatches heutzutage Wi-Fi oder mobile Daten haben. Das bedeutet, eine Internetverbindung und somit Musikstreaming möglich ist, wenn man möchte.

Ähnlicherweise kommen diese Smartwatches auch mit NFC oder Bluetooth, was es den Nutzern erlaubt, ihre kabellosen Kopfhörer ohne Probleme zu verbinden. Beide Funktionen in Kombination schaffen eine großartige Hörerfahrung für Menschen, die sich gerne bewegen und ins Fitnessstudio gehen, jedoch ihre Musik nicht auf ihrem Handy haben möchten.

Beachten Sie dabei jedoch, dass nicht alle Smartwatches mit diesem Feature kommen. Achten Sie deshalb vor dem Kauf Ihrer Wunschuhr darauf, dass sie eine Medienabspielfunktion, sowie eine Unterstützung für Bluetooth Kopfhörer hat.

 

6.4 Vielzahl an Sensoren

Eine Eigenschaft auf die Sie unbedingt vor dem Kauf ihrer Smartwatch achten sollten, ist die Vielseitigkeit und Anzahl der Sensoren. So geben Ihnen Herzschlag- oder ähnliche Sensoren Auskunft über Ihre Gesundheit und können einen Mehrwert bieten.

Für Leute, die es mögen eine Menge Sport zu machen, ist es großartig einen Herzschlagsensor zu haben, weil er ihnen Informationen über deren Schläge pro Minute liefern kann. Weitere Sensoren informieren den Benutzer über verbrannte Kalorien, gemachte Schritte oder den perfekten Workout-Plan.

Einfach gesagt ist es wirklich wichtig Sensoren in Smartwatches zu haben. Auch wenn es manchmal mehr kostet gute Sensoren zu bekommen, ist es das auf jeden Fall wert.

 

6.5 Personalisierung der Uhren

Genauso wie einige andere Leute liebe ich es, Dinge zu personalisieren. Es ist normal, dass man die Möglichkeit haben möchte, seine Smartwatch zu auf seine Bedürfnisse anzupassen. Ich frage nicht nach Funktionen, die mein gesamtes Betriebssystem auf der Uhr verändern.

Dennoch ist die Fähigkeit der Personalisierung, das heißt zum Beispiel die Möglichkeit Watchfaces zu ändern oder Drittanbieter-Watchfaces, welche von talentierten Entwicklern und Designern erstellt wurden, zu nutzen sehr wichtig. Man kann von einer Person nicht erwarten mit einem Standard-Watchface für den Rest der Nutzungsdauer zu leben.

Umso mehr Personalisierung es gibt, desto zufriedener wird der Nutzer sein, selbst wenn es nur auf Software-Level ist. Dennoch ist es wichtig zu begreifen, dass die Personalisierung von Smartwatches nicht nur auf Software beschränkt sein muss.

Beispielsweise macht man eine Hülle oder ein Skin um sein Smartphone, um das Erscheinungsbild zu einem gewissen Grad zu ändern, es von deren abzuheben und sich damit wohler zu fühlen. Obwohl man die Wahl zwischen Silikon-, Leder- oder Stahlarmband hat, sind verschiedene Farben immer eine gute Sache.

Wenn Sie eine Smartwatch kaufen, dann achten Sie darauf, dass man die Armbänder auswechseln kann. So wird Ihnen eine tatsächliche Personalisierung ermöglicht, wenn Sie es möchten. Dies wird nicht als Funktion betrachtet, jedoch ist es für viele Menschen essentiell beim Kauf einer Smartwatch.

 

6.6 Fitness-Tracking

Wenn Sie keine Smartwatch kaufen möchten, die nur als Fitness-Tracker fungiert, dann achten Sie zumindest darauf, dass es diese Funktion bei der Uhr gibt. Es gibt viele Uhren, wie die von der Firma Garmin, welche mit tollen Fitness-Tracker-Eigenschaften geliefert werden.

Ja, man bezahlt für gute Tracker etwas mehr. Die gute Sache ist aber, dass man wenn man genug Sport macht sehr gut über seine Aktivitäten informiert wird. Die Tracker stellen sicher, dass man das Workout auch richtig macht, was wiederum einen Fitness-Tracker unentbehrlich macht.

Große Unternehmen wie Samsung und Apple verfolgen und unterstützen die Idee in Smartwatches effiziente Fitness-Tracker zu integrieren. So soll den Nutzern ein Workout erleichtert werden.

Aus diesem Grund widmet sich Samsung mit der Gear Fit Smartwatch eben den Leuten, die ihre Aktivität aufzeichnen möchten. Außerdem soll es den Verbrauchern ermöglicht werden, ihr Geld mit bedacht für Dinge, die für sie gebaut wurden, auszugeben.

Bewertung:
Bewertungen: 1 Ihre Bewertung: {{rating}}


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *