Skip to main content

V-Disc

V-Disc: Unter V-Disc, einer Abkürzung für „Victory Disc“, verstand man im Zweiten Weltkrieg Platten, welche gängige Unterhaltungsmusik (wie Schlager, Tanzmusik, leichten Jazz) enthielten und den GIs aus der Heimat als „Tornister-Ausgaben“ zur moralischen Stärkung übersandt wurden. V-Discs waren während des gewerkschaftlichen „recording ban“ (August 1942 bis November 1944) in den USA die einzigen zugelassenen Einspielungen und Produktionen mit Instrumentalmusikern.



Ähnliche Beiträge

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!