Skip to main content

Rauschspannungsabstand

Rauschspannungsabstand: Bezeichnet einen Wert (ausgedrückt in in Dezibel (siehe Dezibel) ), der angibt, wie hoch der Anteil unvermeidbarer (bauartbedingter) Störgeräusche (z. B. Störspannungen aus Brummen, Rauschen, Prasseln, Knacken etc.) im Signalweg ist. Je höher der Rauschspannungsabstand, desto geringer die Störgeräusche. Gute Werte sind z. B. 80 dB für den Phono-MM-Eingang, 77 dB für den Phono-MC-Eingang (siehe Phono-MC-Eingang) und 80 dB für den Hochpegel-Eingang.

Bewertung:
Bewertungen: 474 Ihre Bewertung: {{rating}}


Ähnliche Beiträge