AFC

A/V

A/V: Abkürzung für Audio/Video. Findet z. B. Verwendung bei A/V-Receivern, die im Unterschied zu Stereo-Receivern auch ein Kino-Tonformat verarbeiten können.

AAC

AAC

AAC: Advanced Audio Coding ist eine Alternative zur MP3. Das Audiodatenkompressionsverfahren benötigt lediglich ein Drittel so viel Speicherplatz, wie eine …

Weiterlesen …

Kopierschutzprinzip von Musik-CDs

AACS

AACS: Das Advanced Access Content System bezeichnet das Verschlüsselungssystem, dass auf HD-DVDs (siehe HD-DVD) und Blu-Ray-Discs (siehe Blu-Ray-Disc) angewandt wird, …

Weiterlesen …

AB-Vergleich

AB-Vergleich: Vorgehensweise beim Vergleich zweier Audio- oder Video-Komponenten oder -Systeme unter identischen Bedingungen. Der Begriff A-B steht für das direkte …

Weiterlesen …

Abbildungsbreite

Abbildungsbreite: Die Abbildungsbreite gibt die Breite des gehörten Klangkörpers auf der Lautsprecherbasis oder die Breite der Stereobasis in Prozent von …

Weiterlesen …

Abfallszeit

Abfallszeit: Beim Umschalten eines digitalen Signals (siehe Signal) vom Zustand „0“ in den Zustand „1“ ist Letzterer nach dem durch …

Weiterlesen …

ABR

ABR

ABR: Adjustable Bass Reflex, ein einstellbares Bassreflexrohr, über das der Schalldruck der Bassfrequenzen an die Gegebenheiten des Raums und die …

Weiterlesen …

Abschirmung

Abschirmung: Viele Signale (siehe Signal), die in HiFi- und Video-Anlagen übertragen werden müssen, sind sehr klein und schwach. Sie lassen …

Weiterlesen …

Raumakustik

Absorber

Absorber: Ein Element aus der Tontechnik, dass in bestimmten Stellen im Raum platziert wird und den Schall in andere Energieformen …

Weiterlesen …

Absorbtion

Absorbtion: Bezeichnet einen Begriff aus der Raumakustik. Aufnahme von Schallenergie und Umwandlung derselben in Wärme. Dies kommt einem Auslöschen der …

Weiterlesen …

Absorbtions-Koeffezient

Absorbtions-Koeffezient: Bezeichnet den Teil der Energie, der absorbiert wird, wenn Schallwellen auf ein Material treffen. Der Absorbtionskoeffizient eines Materials ist …

Weiterlesen …

Abstrahlverhalten

Abstrahlverhalten: Das Abstrahlverhalten eines Lautsprechers gibt an, wie eng- oder breitwinklig sie Schall abstrahlt. Entscheidend dabei ist, dass der Abstrahlwinkel …

Weiterlesen …

Abstrahlwinkel

Abstrahlwinkel: Bereich, der sich vor einem Lautsprecher ausbreitet, in dem die abgegebenen Töne gut hörbar sind; je größer der Abstrahlwinkel, …

Weiterlesen …

Abtastrate/Samplingfrequenz

Abtastrate/Samplingfrequenz: Bei der Digitalisierung von Audio-Signalen (A/D-Umwandlung) werden in kurzen Abständen „Proben“ vom Musiksignal genommen, da nicht alles abgespeichert werden …

Weiterlesen …

Abzweiger

Abzweiger: Bezeichnet ein Bauteil in einer Sat-Anlage. Dieses passive Element hat in einem Verteilsystem die Aufgabe, einen Teil des Signals …

Weiterlesen …

AC

AC

AC: Alternating Current, englische Bezeichnung für Wechselstrom, der üblicherweise am Netz der Stromversorgung der Haushalte anliegt. Die meisten Netzteile oder …

Weiterlesen …

ABR

AC-3-Signale

AC-3-Signale: Das analoge Dolby Surround versorgt die beiden hinteren Surroundboxen mit denselben Toneffekten. Das digitale AC-3-Signal dagegen enthält für jeden …

Weiterlesen …

AC-Koppelung

AC-Koppelung: Aufeinanderfolgende signalverarbeitende Stufen einer HiFi-Anlage werden durch einen Kondensator miteinander verbunden. Dieser dient dazu, das Offset (siehe Offset) herauszufiltern.

Acuity

Acuity: Von Panasonic meist für seine Plasma-Fernsehgeräte (siehe Plasma) eingesetzte digitale Bildverbesserungselektronik, die z. B. die wichtigsten Qualitätsfaktoren des Bildes …

Weiterlesen …

Adapter

Adapter

Adapter: Adapter werden zur Verbindung verschiedenartiger Anschlüsse verwendet. Es gibt sie in Form von Kabeln, Steckern und Gehäusen mit Anschlussbuchsen.

Adaptive Decorrelation

Adaptive Decorrelation: Leistungsmerkmal im THX-Chip eines THX-lizensierten Receivers. Bei Mono-Surround-Informationen, z. B. bei DolbyPrologic verteilt der Prozessor das Surround-Signal in …

Weiterlesen …

Adobe YCC601

Adobe YCC601

Adobe YCC601: Bezeichnet einen erweiterten Farbraum, ähnlich wie RGB oder DeepColor als Grundfarbraum. Im Gegensatz zur RGB etc ist mit …

Weiterlesen …

ADR

ADR: Astra Digital Radio, Verfahren zur digitalen Übertragung von Radioprogrammen per Satellit. Die Verschlüsselung erfolgt über MUSICAM mit 192 Kb/s …

Weiterlesen …

ADSR

ADSR: Ein ADSR (Attack Decay Sustain Release) ist ein Hüllkurvengenerator.

Advanced Encryption Standard

AES

AES: Advanced Encryption Standard. Sie bezeichnet die Basis-Verschlüsselung von AACS (siehe AACS), die im Jahre 2000 eingeführt wurde.

AF

AF: Alternative Frequenz. Funktion eines RDS-Empfängers. Ein bestimmter Sender wird in einem Sendegebiet immer auf der Frequenz seiner höchsten Intensität …

Weiterlesen …

AFC

AFC

AFC: Bezeichnet die automatische Frequenzkontrolle. Dies ist ein Feature eines Sat-Receivers, das per elektronischem Schaltkreis ungewollte Abweichungen von den Einstellungen …

Weiterlesen …

AGC

AGC

AGC: Die Automatic Gain Control bezeichnet ein in Sat-Receivern verwendetes Feature, das die Unterschiede in der Intensität der empfangenen Signale …

Weiterlesen …

Aktiv- und Passivlautsprecher

Aktiv- und Passivlautsprecher

Aktiv-Lautsprecher sind Lautsprecher mit einem eingebauten Verstärker und werden an den Vorverstärkerausgang eines Vorverstärkers angeschlossen. Im Aktivlautsprecher ist eine Weiche …

Weiterlesen …

Aktiv-Lautsprecher

Aktiv-Lautsprecher

Aktiv-Lautsprecher: Lautsprecher mit integrierter Endstufe (siehe Endstufe), dessen Frequenzbereich (siehe Frequenzbereich) auf die tieferen Töne (unterhalb von 120 Hz) begrenzt …

Weiterlesen …

Aktivweiche (Frequenzweiche)

Aktivweiche (Frequenzweiche): Aktivweichen funktionieren wie normale Frequenzweichen. Jedoch wird hier das Signal (siehe Signal) noch ein Wenig verstärkt um Verluste …

Weiterlesen …

Akustiklinse

Akustiklinse

Akustiklinse: Vorzugsweise für Hochtöner eingesetzter Lammelenvorsatz, der die Richtwirkung des Schalls und andere vielfältige Änderungen des Klangbildes bewirkt.

Akustische Rückkopplung

Akustische Rückkopplung: Sie macht sich bei Verstärkeranlagen mit Mikrofon als Heul- oder Pfeifton bemerkbar. Lösung des Problems wäre die veränderte …

Weiterlesen …

Alias Effekt

Alias Effekt: Auch Aliasing, Begriff, der vorwiegend im Videobereich, seltener im Audiobereich verwendet wird. Alias-Effekte werden durch unerwünschte Störfrequenzen verursacht, …

Weiterlesen …

Alu-Membran

Alu-Membran: Bei gleichem Gewicht sind Metallmembranen (siehe Membran) von Lautsprechern meist deutlich steifer als Papier- oder Kunststoff-Ausführungen. Allerdings muss wegen …

Weiterlesen …

Amp

Amp: Amerikanische Abkürzung für Amplifier (siehe Endstufe).

Amplituden-Modulation

Amplituden-Modulation: Übertragungstechnik mit der Lang-, Mittel- und Kurzwellenrundfunk arbeitet. (Siehe UKW)

Analog und Digital

Bei einer analogen Übertragung werden sich kontinuierlich ändernde Spannungen übertragen. Bei einer digitalen Übertragung wird nicht mehr eine Spannung übertragen, …

Weiterlesen …

Analoger Ausgang

Analoger Ausgang: Meist als Cinch-Audio- oder Mixed-Audio-Ausgang, beispielsweise für den analogen Anschluss von Fernsehern, Stereo- oder Surroundanlagen, Videorecordern, Camcordern oder …

Weiterlesen …

Analogsurround

Analogsurround: ProLogic-codierter 2-Kanal-Ton, ausgegeben über den Mixed-Audio-Ausgang am DVD-Player. Wird im AV-Receiver zur Wiedergabe auf vier Kanälen entschlüsselt.

Anamorph

Anamorph: Bezeichnet das Darstellungsverfahren, in dem ein Breitbild auf ein schmaleres Format verzerrt wird, um die maximale Bildqualität zu erhalten. …

Weiterlesen …

Anschluss

Anschluss: Da sich die Anschlüsse im Regelfall offenliegend am Gerätegehäuse befinden, neigen diese bedingt durch die Luftfeuchtigkeit zur Korrosion.

ANSI-Lumen

ANSI-Lumen: Der Begriff Lumen stammt aus dem lateinischen und definiert die Maßeinheit für einen Lichtstrom, der auf eine Projektionsfläche trifft. …

Weiterlesen …

Antialiasingfilter

Antialiasingfilter: Elektronisches Bauteil zur „Bekämpfung“ des Alias-Effektes (siehe Alias-Effekt).

Antialiasingfilter

Antialiasingfilter: Eliminiert Bild- und Tonstörungen (Weiße Linie, verzerrter Bass, …), die bedingt durch den Alias-Effekt auftreten.

AnyNet+

AnyNet+: Bezeichnet eine auf der CEC-Technologie basierende Fernsteuerung von Audio- und Videogeräten, somit kann man mit nur einer Fernbedienung sein …

Weiterlesen …

Arccos

Arccos: Von Sony entwickeltes Kopierschutzverfahren, das in Verbindung mit CSS (siehe CSS) zum Einsatz kommt. Arccos ist ein „dynamischer Kopierschutz“, …

Weiterlesen …

Artefakte

Artefakte: Sie entstehen durch die Veränderung einer Original-Quelle, beispielsweise durch Kompressionen, Bildwandlungen oder mangelnder Abschirmung. Bei Letzterem würde dies zu …

Weiterlesen …

ATRAC

ATRAC: Adaptive Transform Acoustic Coding. Bezeichnet im Audiobereich, speziell bei MiniDisc eingesetztes, von Sony entwickeltes Verfahren zur Datenreduktion und Datenkompression. …

Weiterlesen …

ATSC

ATSC: Advanced Television Systems Committee. eine US-amerikanische Organisation, die Standards für digitales Fernsehen festlegt. Sie wurde 1982 als Teil des …

Weiterlesen …

Audiostream

Audiostream: Audiosignale in digitaler Form, wie sie z. B. auf der Festplatte eines PCs gespeichert werden. Im Unterschied zum Audiofile …

Weiterlesen …

Auflösung

Auflösung: Sie bezeichnet das Maß für Bildschärfe, wird im Videobereich i. d. R. in Linien (horizontal, Spalten) und Zeilen (vertikal) …

Weiterlesen …

Ausgangsimpedanz

Ausgangsimpedanz: Gibt den Stromwiderstand an, der am Lautsprecherausgang eines Verstärkers anliegt. Maßgeblich wird sie von der Eingangsimpedanz des angeschlossenen Lautsprechers …

Weiterlesen …

Authoring

Authoring: Bezeichnet die Vereinigung von fertig geschnittenem Videomaterial, Bildern, Tonspuren, usw. zu einer fertigen DVD oder Blu-Ray-Disc. Zum Authoring gehört …

Weiterlesen …

Auto-Azimuth

Auto-Azimuth: Bezeichnet eine Automatik, die Phasenfehler im Eingangssignal eines ProLogic-Decoders ausgleichen kann.

Auto-Reverse

Auto-Reverse: Automatisches Abspielen der Rückseite eines Tonbandes / Kassette, ohne das Band manuell umzudrehen.

AVCHD

AVCHD: Das Advanced Video Codec High Definition bezeichnet ein digitales Aufzeichnungsformat für Camcorder mit Aufzeichnung auf digitale Datenträger. Diese Komprimierung …

Weiterlesen …

Azimutzfehler

Azimutzfehler: Wenn der Tonkopf eines Bandlaufwerkes bei der Wiedergabe nicht genau so eingestellt ist wie bei der Aufnahme, dann macht …

Weiterlesen …