Skip to main content

OFDM

OFDM: Orthogonal Frequency Division Multiplex. Bezeichnet eine als spezielle Implementierung der Multicarrier Modulation ein Modulationsverfahren, welches mehrere orthogonale Trägersignale zur digitalen Datenübertragung verwendet. Damit ist das Verfahren eine Sonderform des FDM, in dem durch Orthogonalität der Träger ein Übersprechen zwischen Signalen reduziert wird, die benachbarten Trägern aufmoduliert sind.

Jeder einzelne Träger ist phasen- und/oder amplitudenmoduliert und kann daher die Information von mehreren Bits pro Symbol tragen. Die Anzahl der Bits pro Symbol liegen beispielsweise bei einem Bit/Symbol bei DAB, bei zwei, vier, oder sechs Bits/Symbol bei DVB-T und bei acht Bits/Symbol bei DVB-T2. Dieses Modulationsverfahren nutzt alle drei freien Parameter Frequenz, Amplitude und Phase für die Übertragung der Information. Anwendungsbeispiele für OFDM sind z. B. DAB, DRM, DVB-T oder ADSL.



Ähnliche Beiträge

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!