Skip to main content

Dolby 3D

Dolby 3D: Bezeichnet ein 3D-Projektionsverfahren, welches ohne spezielle Silberleinwand (für geringe Lichtstreuung) auskommt und somit die Kosten für Betreiber erheblich senkt. Technik: Vor dem Projektor ist ein spezieller Filter installiert, der für normale 2-D-Wiedergabe auch entfernt werden kann. Die Zuschauer tragen für den 3-D-Effekt spezielle passive Brillen.

Diese Brillen sind teurer als Polarisationsfilterbrillen und werden deshalb von den Kinos meist verliehen, nach Gebrauch gereinigt und mehrfach verwendet. Die Technik für den 3-D-Effekt heißt Interferenzfiltertechnologie und wurde von Dolby von der deutschen Firma Infitec GmbH lizenziert.

Der Lichtfilter trennt das Licht der Grundfarben Rot, Grün und Blau in jeweils zwei verschiedene Wellenlängen, zum Beispiel:

Linkes Auge: Rot 629nm, Grün 532nm, Blau 446nm
Rechtes Auge: Rot 615nm, Grün 518nm, Blau 432nm

Durch trennscharfe Interferenzfilter in der Brille wird dafür gesorgt, dass jedes Auge nur jeweils ein Triplet an Grundfarben zu sehen bekommt. Die durch das Abweichen der Grundfarben entstehenden Unterschiede in der Farbwahrnehmung für das linke und rechte Auge werden durch digitale Farbkorrektur vor der Projektion ausgeglichen, um eine subjektive Angleichung zu erreichen.

Bewertung:
Bewertungen: 153 Ihre Bewertung: {{rating}}


Ähnliche Beiträge

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!